Häufige Fragen

Im Haus findest du das Inselbuch. Hier sind alle wichtigen Telefonnummern hinterlegt, von der Küstenwache bis zum Krankenhaus.

Nein, das brauchst du nicht… Bei deiner Buchung ist der Bootstransfer inklusive.

Bitte informiere dich auf der Seite des Auswärtigen Amts oder bei deinem Hausarzt über mögliche Impfungen.

Du brauchst keine Outdoor-Erfahrung. Du musst nur die Natur lieben, dann wird es dir dort sicher gefallen.

Du darfst von der Insel aus angeln, und du darfst auch mit dem Boot die Insel umrunden und nebenbei angeln. Hierfür benötigst du allerdings eine Genehmigung. https://www.eraluvat.fi/en/fishing/fisheries-management-fee.html

https://www.eraluvat.fi/media/kalastonhoitomaksu/the-need-for-angling-permits-is-determined-by-the-fishing-method-used-and-age-of-the-angler.jpg

Wir setzen allerdings voraus, dass du dich auskennst und weißt, wie man eine gefangen Fisch schnell erlöst.

Ja es gibt Angeln. Sie dürfen auch benutzt werden. Köder muss allerdings jeder selbst mitbringen.

Grundsätzlich ja. Es gibt auf der Insel zwei ausgewiesene Feuerplätze. Sollte euch unser Verwalter jedoch mitteilen, dass es zum Zeitpunkt eurer Anreise zu trocken ist, solltet ihr den Anweisungen unseres Verwalters Folge leisten und kein Feuer machen.

Nein, das ist leider nicht möglich. Die Insel wird autark durch Sonnen- und Windenergie versorgt, und die gewonnene Energie wird für den laufenden Betrieb benötigt. Handys oder Kameras können allerdings ohne Probleme aufgeladen werden.

Auf der Insel wird Müll getrennt und Pfand gesammelt. Der Verwalter wird euch alle Infos zukommen lassen.

In erster Linie vertrauen wir euch und hoffen, dass ihr dieses Fleckchen Erde genauso sehr schätzt wie wir selbst. Sollte unserem Verwalter bei der Abnahme jedoch ein Verstoß auffallen, wird er mit euch darüber sprechen und uns informieren. Im schlimmsten Fall wird dann eure Kaution einbehalten.

Wir haben zwei Erste-Hilfe-Kästen sowie einige Pflaster auf der Insel.

Neben einigen Vogelarten und Insekten kann es durchaus auch einmal möglich sein, dass ein Elch oder sogar ein Bär durchs Meer schwimmt.

Ja es gibt Stechmücken, allerdings nicht mehr oder weniger als in anderen Ländern, in denen man sich in der freien Natur aufhält. Die meisten Stechmücken gibt es in der Dämmerung. Wir haben jedoch sehr oft Wind auf der Insel – und Wind mögen Stechmücken so gar nicht.

Lebensmittel inkl. Bier und Benzin kosten ähnlich viel wie z.B. in Deutschland. Spirituosen sind dagegen tatsächlich teurer.  

Eindeutig ja! Finnland ist seit 1995 Mitglied der EU. Die Landeswährung ist seit 2000 der Euro.